Špindlerův Mlýn-Mělnik

 

Spindlermühle: Ausflug zu Fuß zur Elbquelle

   Ausgangspunkt unter dem Berg „Medvedin“ an der Drahtseilbahn, dann mit der Drahtseilbahn auf den Berg „Medvedin“, dann Kamm-Weg zur Elbquelle (tschechisch: „Pramen Labe“)  - gelb, später rot markiert, dann
   A) entweder zur Drahtseilbahn zurück (insgesamt ca. 12,5 km) oder
   B) durch das Elbe-Tal runter nach Spindlermühle, blau markiert (insgesamt ca. 20 km zum Ausgangspunkt, herrliche Tour, aber ein richtiger steinerner Berg-Weg, man sollte mindestens durchschnittliche physische Kondition haben und man sollte mit dem ganzen Tag für den Ausflug rechnen.
   
    Gute Touristen können natürlich auch auf den Berg Medvedin zu Fuß steigen (+ 5 km, Steigerung 500 m, rot markiert).

    Es gibt aber auch einen Busservice, der im Dorf "Horni Misecky" startet und bis zur 1. Baude „Vrbatova bouda“  fährt, von dort sind es nur noch 3 km zur Elbquelle zu laufen. Von Spindlermühle kann man zu Fuß nach Horni Misecky zur Haltestelle gehen (schöne Steigerung). Der Fahrplan ist hier: http://www.busline.cz/cz/jizdni-rady/670991.html. Wer die Steigerung ausweichen möchte, kann mit der Drahtseilbahn auf Medvedin fahren und dann bergab nach Horni Misecky zum Bus laufen.

Dazu schrieben unsere Kunden:
    1.   „ ...Die Landschaft war jedoch sehr interessant, speziell der Ausflug zur Elbquelle, die Leute waren alle sehr nett und zuvorkommend und auch die von  Ihnen ausgesuchten Hotels waren sehr gut. Vielleicht könnten Sie nächsten Kunden noch ein paar Informationen bezüglich der Elbquelle mitgeben. (Auffahrt erst mit der Seilbahn, dann weiterer  Auf- und Abstieg auf problemlosen Wegen). Der Weg und die Ausschilderung müssten jedoch noch verbessert werden um internationalen Standard zu erhalten…“
    2. Dagegen ein anderer Kunde fand den Abstieg-Weg durch den Elbe-Tal unbequem und für wenig erfahrene Touristen auch ein bißchen gefährlich (viele große Steine auf dem Weg).
    3. Man kann aber auch in Eile leicht den falschen Weg wählen, wie noch ein anderer Kunde:
„Wir sind mit der Seilbahn hochgefahren, vom Ausstieg aus sind es immer noch 10,5 km bis zur Quelle -eine Strecke - hin und zurück also 21km .Es sind es mindestens 5 Stunden strammer Fußmarsch bis man wieder an der Seilbahnstation ankommt. An einem Nachmittag kaum zu schaffen.Wir haben die Quelle nicht sehen können, was uns sehr leid tut, dies war der Hauptgrund unserer Reise."

 
Unserer Meinung nach, kann man den Ausflug zur Elbquelle (Variante A) in einem halbenTag schaffen, aber obwohl es schon einige unsere Kunden so gemacht haben, finden wir es zeitlich ein bißchen riskant und man kann die Naturschönheiten auch in Eile nicht gut genießen. Deshalb empfehlen wir mit dem ganzen Tag zu rechnen und die Variante B.

 

Drahtseilbahn auf den Medvedin

Die Drahtseilbahn auf den Berg „Medvědín“ (Schüsselberg) ist während des ganzen Jahres in Betrieb, mit Pausen im Frühjahr und im Herbst für die regelmäßige Instandhaltung. Im Sommer fährt sie alle dreißig Minuten von 8:00 bis 18:00 Uhr.